15 Jahre EU-Osterweiterung – es hat gerockt!

Am 1.5. 2019 gab es im Dreiländereck einen großen Grund zu feiern! An diesem Tag vor 15 Jahren sind Tschechien und Polen zusammen mit weiteren 8 Kandidaten der Europäischen Union beigetreten. Dieses Jubiläum wurde von unserem Hauptfördergeber, dem Programm SN-CZ Hallo Nachbar. Interreg V A 2014-2020 des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung zusammen mit seinen Partnern aus der deutsch-polnischen und polnisch-tschechischen Zusammenarbeit am 30.04. in Zittau und am 1.5. am Dreiländerpunkt gefeiert. Art & Science war selbstverständlich dabei, denn auch Lanterna futuri feiert in diesem Jahr den 15. Geburtstag!!!

mehr

Diversity-bewusst in Liberec

Der 3. Baustein der Fortbildung “Interkulturelle Gruppen und Projekte leiten” im Fortbildungszyklus 2019 fand Ende April, vom 25. bis 28.04. 2019, im Science-Zentrum IQLANDIA in tschechischen Liberec statt.  Im Fokus stand das Thema Gruppenleitung und der Kontext von Vielfalt (Diversity). Die Teilnehmer*Innen haben auch im Rahmen der Biographiearbeit sich mit der eigenen Identität auseinandergesetzt. Auch das Themengebiet der Anleitung von Sprachanimation, Warming-UPs und Energizer standen im Fokus.

mehr

„Ich bin Mensch, ich verändere die Welt!“ – Werkstattwoche 5.-11.04. 2019

Viele junge Menschen gehen heutzutage freitags auf die Straße, um ihre Meinung zum Klimawandel und der aktuellen Situation der Umwelt, zu zeigen. In Großhennersdorf und in Liberec tauschten sich Jugendliche aus 4 Schulen des Dreiländerecks mit Hilfe von künstlerischen Medien zum Thema „Anthropozän“ – Mensch und Natur – Ressourcenknappheit & Einflüsse des Menschen auf die Umwelt aus, ohne die Schule schwänzen zu müssen!

mehr

Internationaler Filmworkshop zum 16. Neisse Film Festival

mit Frank Rischer, René Beder, Anca Paunescu und Rafael Sampedro

„Wir müssen reden!“

In den Orten in denen wir leben begegnen uns unterschiedlichste Menschen mit Meinungen und Ansichten, die wir nicht verstehen. Wir sehen uns mit Widersprüchen und Unverständnis konfrontiert. Es bleiben Haltungen im Verborgenen, vieles unausgesprochen oder ungehört.
„Wir müssen reden!“ ist der Titel einer filmischen Entdeckungsreise zum 16. Neiße Filmfestival – denn wir wollen mit den Menschen im Dreiländereck ins Gespräch kommen,

mehr